Bundesliga saison

bundesliga saison

Die Bundesliga /19 ist die Spielzeit der höchsten deutschen Spielklasse im Fußball Dieser Artikel behandelt die Fußball-Bundesligasaison /19 der Männer. Für die Saison in der Frauen-Bundesliga siehe Fußball-Bundesliga. In diesem Jahr kommen in der Bundesliga übrigens nahezu englische Gefühle. Alle News und Infos rund um die Spielpläne für die neue Saison /19 der Bundesliga und 2. Bundesliga. Zudem wurde in jedem Wettbewerb Beste Spielothek in Oberwindschnur finden weiteres Mal das Finale durch eine Bundesligamannschaft erreicht. Dieser Artikel wurde casino stade Die Duden-Bibliothek ist die innovative und bewährte Softwareanwendung von Nikolaj bredahl jacobsen für den Zugriff auf die elektronischen Wörterbuchinhalte des Verlags. Aufsteiger aus der 2. Hierzu gehörten vor allem die Angestellten von Sicherheitsdiensten, Catering-Firmen und Sanitätsdiensten, die während der Slot machine online play free zum Einsatz kamen. Der einzige Verein, der es schaffte, als Aufsteiger die Meisterschaft zu gewinnen, war der 1. Nach dem ersten Titel des HSV folgten unter Trainer Ernst Happelder damit zum erfolgreichsten ausländischen Bundesligatrainer wurde, und zwei weitere deutsche Meisterschaften. Die in einigen Presseorganen aufgetauchten Tabellen bundesliga saison der Rangordnung der Etats wurden might guy 8 gates Einzelfällen dementiert, da teilweise der Gesamt- und teilweise der Lizenzspieleretat genannt wurde. Spielklassenebene Landes- oder Verbandsligen: Möglicherweise unterliegen die Inhalte online casino schweizer franken zusätzlichen Bedingungen. Dies ist in der Berechnung des Zuschauerschnitts berücksichtigt. Der erste Spieltag der ersten Bundesliga-Saison war der

Bundesliga saison -

Wie bereits vor dem Krieg waren die Landesverbände gegen die Idee einer Bundesliga. Alle anderen Vereine, die seither nur für eine Saison in der Bundesliga spielten, bestritten 34 Spiele. Eine Bundesligaspielzeit mit ihren derzeit 34 Spieltagen erstreckt sich in der Regel von August bis Mai. Trotzdem stiegen die Zuschauerzahlen auf immer neue Bestmarken. FC Kaiserslautern oder der 1. FC Kaiserslautern Spelautomater FAQ - Frågor & Svar om slots online der 1. Doch auch der FC Bayern München hatte den Abgang der in den er Jahren überragenden Spieler gut verkraftet und konnte auch im neuen Jahrzehnt an die vergangenen Erfolge anknüpfen. Seit Beginn der er Jahre erfreut sich die Bundesliga wieder wachsender Beliebtheit. Juniabgerufen am In der Folgezeit rückten die Vereine der Bundesliga im internationalen Vergleich der Umsatzzahlen nach vorne, ermöglicht durch höhere Einnahmen aus Fernsehverträgen, stetig wachsende Zuschauerzahlen sowie bessere Vermarktung aufgrund der modernen Stadien.

Seasons run from August to May. Most games are played on Saturdays and Sundays, with a few games played on weekdays.

Bayern Munich has won the Bundesliga the most, winning the title 27 times. The Bundesliga is one of the top national leagues, ranked fourth in Europe according to UEFA 's league coefficient ranking for the —18 season, based on performances in European competitions over the past five seasons.

The Bundesliga was founded in in Dortmund and the first season started in The structure and organisation of the Bundesliga along with Germany's other football leagues have undergone frequent changes right up to the present day.

The Bundesliga is composed of two divisions: Bundesliga although it is rarely referred to with the First prefix , and, below that, the 2. Bundesliga 2nd Bundesliga , which has been the second tier of German football since The Bundesligen plural are professional leagues.

Since , the 3. Below the level of the 3. Liga, leagues are generally subdivided on a regional basis.

Below this are thirteen parallel divisions, most of which are called Oberligen upper leagues which represent federal states or large urban and geographical areas.

The levels below the Oberligen differ between the local areas. The league structure has changed frequently and typically reflects the degree of participation in the sport in various parts of the country.

In the early s, changes were driven by the reunification of Germany and the subsequent integration of the national league of East Germany.

Every team in the two Bundesligen must have a licence to play in the league, or else they are relegated into the regional leagues.

To obtain a licence, teams must be financially healthy and meet certain standards of conduct as organisations.

Bundesliga is financially strong, and the 2. Bundesliga has begun to evolve in a similar direction, becoming more stable organizationally and financially, and reflecting an increasingly higher standard of professional play.

Hamburger SV was the only club to have played continuously in the Bundesliga since its foundation until 12 May , when the club was relegated for the first time.

In the —09 season, the Bundesliga reinstated an earlier German system of promotion and relegation, which had been in use from until From until , a different system had been used in which the bottom three finishers of the Bundesliga had been automatically relegated, to be replaced by the top three finishers in the 2.

From until two, or later three, teams had been relegated from the Bundesliga automatically, while promotion had been decided either completely or partially in promotion play-offs.

The season starts in early August [4] and lasts until late May, with a winter break of six weeks mid-December through to the end of January.

In recent years, games have been played on Saturdays five games beginning at 3: A new television deal in reintroduced a Friday game beginning at 8: Prior to the formation of the Bundesliga, German football was played at an amateur level in a large number of sub-regional leagues until, in , part-time semi- professionalism was introduced and only five regional Oberligen Premier Leagues remained.

Regional champions and runners-up played a series of playoff matches for the right to compete in a final game for the national championship. Through the s, there were continued calls for the formation of a central professional league, especially as professional leagues in other countries began to draw Germany's best players away from the semi-professional domestic leagues.

At the international level the German game began to falter as German teams often fared poorly against professional teams from other countries.

The league fielded 14 teams with two relegation spots. The defeat of the national team by Yugoslavia 0—1 in a World Cup quarter-final game in Chile was one impetus of many towards the formation of a national league.

East Germany, behind the Iron Curtain, maintained its separate league structure. The first Bundesliga games were played on 24 August FC Köln was the first Bundesliga champion with Dynamo Dresden and F.

Hansa Rostock were seeded into the top-tier Bundesliga division, with other clubs being sorted into lower tiers. The German football champion is decided strictly by play in the Bundesliga.

Each club plays every other club once at home and once away. Originally, a victory was worth two points, with one point for a draw and none for a loss.

Since the —96 season, a victory has been worth three points, while a draw remains worth a single point, and zero points are given for a loss. The club with the most points at the end of the season becomes German champion.

Currently, the top three clubs in the table qualify automatically for the group phase of the UEFA Champions League , while the fourth-place team enters the Champions League at the third qualifying round see overview.

The two teams at the bottom of the table are relegated into the 2. Bundesliga, while the top two teams in the 2. The 16th-placed team third-last , and the third-placed team in the 2.

Bundesliga play a two-leg play-off match. The winner of this match plays the next season in the Bundesliga, and the loser in the 2.

If two clubs are still tied after all of these tie-breakers have been applied, a single match is held at a neutral site to determine the placement.

However, this has never been necessary in the history of the Bundesliga. In terms of team selection, matchday squads must have no more than five non-EU representatives.

Seven substitutes are permitted to be selected, from which three can be used in the duration of the game.

That year it was the only European football league where clubs collectively made a profit. The Bundesliga has the lowest ticket prices and the highest average attendance out of Europe's five major leagues.

By contrast, in the other major European leagues, numerous high-profile teams have come under ownership of foreign billionaires, and a significant number of clubs have high levels of debt.

Die drittletzte Mannschaft bestreitet Relegationsspiele gegen den Zweitliga-Dritten. Es folgen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund mit jeweils fünf gewonnenen Bundesligameisterschaften.

August und endet voraussichtlich am Während eines Meisterschaftsjahres, das sich in eine Hin- und Rückrunde unterteilt, treffen alle 18 Vereine der Bundesliga anhand eines vor der Saison festgelegten Spielplans zweimal aufeinander; je einmal im eigenen Stadion und einmal im Stadion des Gegners.

Eine Bundesligaspielzeit mit ihren derzeit 34 Spieltagen erstreckt sich in der Regel von August bis Mai. Im Winter wurde bis Mitte der er bis auf eine kurze Unterbrechung durchgespielt.

Dabei fand mit dem Spiel des 1. Dezember auch eine Partie am Silvestertag statt. Die einzelnen Spieltage werden traditionell samstags um In Englischen Wochen gibt es zudem auch Dienstag- und Mittwochspiele.

Der Spielplan wird mit Hilfe einer jede Saison wechselnden Schlüsselzahl festgelegt, die bestimmt, in welcher Systematik bzw.

Reihenfolge die Vereine innerhalb einer Saison gegeneinander antreten. Die zwei letztplatzierten Mannschaften müssen in die 2.

Bundesliga absteigen, deren zwei erstplatzierte Mannschaften im Gegenzug direkt in die Bundesliga aufsteigen. Neben dem Deutschen Meister und den Absteigern werden über die Bundesliga auch die Teilnehmer an den europäischen Vereinswettbewerben ermittelt.

Aufgrund der gegenwärtigen Platzierung Deutschlands in der Fünfjahreswertung nehmen Meister, Vizemeister und der Drittplatzierte der Bundesliga an der Champions League teil.

Dies gelang dem 1. Nach jeder Partie erhält die siegreiche Mannschaft drei Punkte und die besiegte keinen Punkt, bei einem Unentschieden jede Mannschaft einen Punkt.

Die erreichten Punkte einer Spielzeit werden addiert und ergeben so für jeden Spieltag eine aktuelle Rangliste der Vereine.

Bei Punktgleichheit entscheidet die bessere Tordifferenz über die Reihenfolge der Platzierung, bei gleicher Differenz die Anzahl der erzielten Tore.

Sollten danach zwei Mannschaften immer noch gleichplatziert sein, entscheidet das Gesamtergebnis aus den Partien gegeneinander, wobei die auswärts erzielten Tore stärker zählen.

Falls auch die erzielten Auswärtstore in allen Spielen gleich sind, wird auf neutralem Platz ein Entscheidungsspiel ausgetragen.

Der Modus der Bundesliga ist seit der Erstaustragung nahezu unverändert geblieben. Es schwankte nur die Zahl der teilnehmenden Vereine 16, 18, 20 sowie die Anzahl der Abstiegsplätze 2 bis 4.

Zeitweilig wurden wie auch aktuell Relegationsspiele zur Ermittlung eines Auf- und Absteigers ausgetragen, vgl.

Bis wurde bei Punktgleichheit nicht die Tordifferenz, sondern der Torquotient herangezogen. Davor gab es für einen Sieg zwei Punkte und für ein Unentschieden einen Punkt.

In der Tabelle wurden dabei für jede Mannschaft die gewonnenen Punkte zu den nicht gewonnenen bzw. Bundesliga gegründete Ligaverband offiziell: Bundesliga zuständig ist, vergibt sie die Übertragungsrechte an den Spielen der Lizenzligen für Fernseh- und Hörfunkübertragungen sowie im Internet.

Die Lizenz wird aufgrund sportlicher, rechtlicher, personell-administrativer, infrastruktureller und sicherheitstechnischer, medientechnischer sowie finanzieller Kriterien vergeben.

Hierbei wird die Finanzlage wirtschaftlich schwächerer Klubs, die ihre Lizenz nur mit Auflagen erhalten, im Herbst erneut geprüft. Auf der Basis der Bilanz zum Juni eines Jahres und aktualisierter Planrechnungen müssen die betroffenen Vereine den Nachweis der Liquidität bis zum Saisonende erbringen.

Wenn dies nicht gelingt, können weitere Auflagen festgelegt werden. Bei deren Nichterfüllung drohen Sanktionen bis hin zum Punktabzug während der laufenden Saison.

Aufgrund des besonderen Augenmerks auf die Prüfung der Liquidität , also der Betrachtung, ob die Vereine in der Lage sind, den Spielbetrieb für die kommende Saison aufrechtzuerhalten, musste seit der Gründung der Bundesliga noch nie ein Verein während der laufenden Spielzeit Insolvenz anmelden oder seine Mannschaft aus finanziellen Gründen vom Spielbetrieb zurückziehen.

Erhält ein Verein keine Bundesligalizenz, so gilt er vorbehaltlich der dort gültigen Zulassungsvoraussetzungen als Absteiger in die 3.

Liga und rückt somit an den Schluss der Tabelle der 2. Bundesliga der vorangegangenen Spielzeit. Die Anzahl der aus sportlichen Gründen abgestiegenen Mannschaften verringert sich entsprechend.

Auf der nationalen DFB-Tagung am Oktober wurden entsprechende Pläne vorgelegt, aber die Regionalverbände wiesen das Vorhaben ab.

Dies führte dazu, dass die in Ligaspielen oftmals zu wenig geforderten Spieler international nicht mehr konkurrenzfähig waren, und spanische oder italienische Vereine den Europapokal dominierten.

In Westdeutschland diskutierte man nach dem Zweiten Weltkrieg erneut über die Einführung einer landesweiten Profiliga.

Wie bereits vor dem Krieg waren die Landesverbände gegen die Idee einer Bundesliga. Viele Kritiker befürchteten, dass die Vereine zahlungsunfähig würden.

Neuberger schlug , wenige Wochen, nachdem die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Chile im Viertelfinale ausgeschieden war, erneut die Schaffung einer einheitlichen höchsten Spielklasse vor.

In der neu geschaffenen Liga sollten 16 Mannschaften spielen, von denen je fünf aus der Oberliga Süd und der Oberliga West , drei aus der Oberliga Nord , zwei aus der Oberliga Südwest und eine aus der Berliner Stadtliga kommen sollten.

Für die Qualifikation der Mannschaften sollten sportliche und wirtschaftliche Kriterien bestimmend sein, wobei nur ein Verein pro Stadt infrage kam.

Zudem mussten infrastrukturelle Rahmenbedingungen vorhanden sein. So musste ein Verein zum Beispiel ein Stadion mit mindestens Die Details zu der sogenannten Zwölfjahreswertung wurden am 6.

Oktober vom DFB-Beirat festgelegt. Von den 74 Oberligavereinen bewarben sich 46 für die erste Bundesligasaison. Januar wurden mit dem 1. FC Nürnberg , dem 1.

Für die restlichen sieben Plätze verblieben somit noch 20 Vereine, welche unterdessen vergeblich versuchten, eine Aufstockung der Liga auf 18 oder 20 Klubs zu erreichen.

Die restlichen 13 Vereine mussten in die als zweithöchste Spielklasse unter der Bundesliga gegründete Regionalliga.

Die Auswahl der 16 an der ersten Bundesligasaison teilnehmenden Vereine war teilweise stark umstritten. So wurde der 1.

FC Saarbrücken nicht aus sportlichen Gründen, sondern aufgrund seines Stadions und der Infrastruktur aufgenommen. Aus sportlichen Gesichtspunkten hätte sich neben dem 1.

FC Kaiserslautern jeweils 33 Spielzeiten die drei Gründungsmitglieder mit der nächstlängsten ununterbrochenen Zugehörigkeit erstmals abgestiegen.

Neuland war die Bundesliga nicht nur insofern, als der DFB nun erstmals eine überregionale Spielklasse für sein gesamtes Gebiet unterhielt.

Daraus ergab sich unter anderem, dass bei Vertragsablauf keine unbegründete Freigabeverweigerung durch den abgebenden Verein mehr möglich war, auch wenn in Streitfällen die Beweislast nach wie vor beim Spieler lag.

Ausnahmen gab es bis dahin nicht; so konnte der 1. Der erste Spieltag der ersten Bundesliga-Saison war der Der damals bereits professionell geführte 1.

Nun reklamierten die beiden sportlichen Absteiger Karlsruher SC und FC Schalke 04 den durch den Zwangsabstieg freigewordenen Platz für sich anders als heute gab es für solche Fälle keine eindeutige Regelung und erhoben Einspruch gegen den eigenen Abstieg.

Politische Obertöne klangen dabei mit, hatten doch alle Bundesregierungen seit betont, dass die drei Westsektoren Berlins fest mit der Bundesrepublik verbunden seien.

Trotz eines Sieges zum Saisonauftakt stieg Tasmania nach nur einer Spielzeit als schlechteste Mannschaft der Bundesligageschichte wieder ab und stellte dabei sieben Negativrekorde auf: Bis wurde in jedem Jahr ein anderer Verein Meister.

FC Nürnberg stieg zum ersten und bisher einzigen Mal ein amtierender Meister ab. Im Europapokal der Landesmeister schieden die ersten Bundesligameister spätestens im Viertelfinale aus, obwohl einerseits in den Vorjahren Eintracht Frankfurt das Finale und der Hamburger SV sowie Borussia Dortmund das Halbfinale erreicht hatten und andererseits die Pokalsieger im Europapokal der Pokalsieger sehr erfolgreich waren.

Anfang der er Jahre wurde die Liga durch den am 6. Insgesamt wurden 52 Spieler, zwei Trainer sowie sechs Vereinsfunktionäre bestraft.

Die Zuschauer bestraften die Vereine mit ihrer Abstinenz. Neben dem Skandal wurden damals auch andere Gründe für den Besucherschwund intensiv diskutiert, unter anderem der mangelnde Komfort in den Stadien und die steigende Fernsehberichterstattung.

Erst durch die WM , für die viele Stadien um-, aus- oder neugebaut wurden, und vor allem durch deren Gewinn, stiegen das Ansehen und die Zuschauerzahlen wieder.

Insgesamt neun Spielzeiten hintereinander gewann einer der beiden Vereine die Meisterschaft. Dabei musste Borussia Mönchengladbach aufgrund der geringeren Zuschauerkapazität des eigenen Stadions im Gegensatz zum bayerischen Konkurrenten, der nach den Olympischen Spielen ins neue Olympiastadion umgezogen war, immer wieder Leistungsträger ins Ausland verkaufen.

So war man gegen Ende der er nicht mehr konkurrenzfähig. Während der Meistertitel der bisher letzte für Mönchengladbach war und die Mannschaft und sogar abstieg, konnte Bayern München in den Folgejahren seine Dominanz weiter ausbauen.

April durch ein In den Folgejahren stiegen sowohl die Ablösesummen als auch die Spielergehälter sehr stark weiter. International waren die er das erfolgreichste Jahrzehnt der Bundesligavereine.

Zudem wurde in jedem Wettbewerb noch einmal das Finale erreicht. In den er Jahren sanken die Zuschauerzahlen in den Bundesligastadien wiederum.

Dies lag unter anderem daran, dass mehrere deutsche Stars zu ausländischen Vereinen wechselten. Obwohl die Nationalmannschaft und jeweils das WM-Finale erreichte, waren ihre Auftritte weniger attraktiv.

Um dem Ausbleiben der Zuschauer wegen der schlechten Wetterverhältnisse entgegenzuwirken und weil in den Wintermonaten die Plätze oftmals unbespielbar waren, wurde die Winterpause auf acht Wochen verlängert.

Nach dem ersten Titel des HSV folgten unter Trainer Ernst Happel , der damit zum erfolgreichsten ausländischen Bundesligatrainer wurde, und zwei weitere deutsche Meisterschaften.

Doch auch der FC Bayern München hatte den Abgang der in den er Jahren überragenden Spieler gut verkraftet und konnte auch im neuen Jahrzehnt an die vergangenen Erfolge anknüpfen.

Ab Mitte der er Jahre hatten sie sich allerdings mit Werder Bremen eines neuen Kontrahenten aus dem Norden zu erwehren. Der FC Bayern München aber baute seine Dominanz aus und löste mit dem Gewinn der neunten und zehnten Deutschen Meisterschaft und den vorherigen Rekordhalter 1.

Das Duell mit den Bremern blieb aber noch ein paar Jahre bestehen. Nachdem sie und noch knapp scheiterten, gewann Werder Bremen zum zweiten Mal die Meisterschaft und blieb auch in den folgenden Jahren stark.

Auch wenn bis auf immer mindestens ein Bundesliga-Verein das Halbfinale eines europäischen Wettbewerbs erreichte, konnten die Erfolge der er Jahre nicht wiederholt werden.

Seit Beginn der er Jahre erfreut sich die Bundesliga wieder wachsender Beliebtheit. Dies wird einerseits auf den sportlichen Erfolg der Nationalmannschaft dritter WM-Titel und dritter EM-Titel zurückgeführt, andererseits wurde die Bundesliga in den Medien gezielt vermarktet.

Der sportliche Wettbewerb in der Liga war deutlich ausgeglichener als in den Jahren zuvor. Fünf Vereine gewannen in diesem Jahrzehnt die Meisterschaft.

Auch in den ern erreichten Bundesligavereine in jedem Jahr mindestens ein europäisches Halbfinale. Zudem wurde in jedem Wettbewerb ein weiteres Mal das Finale durch eine Bundesligamannschaft erreicht.

FC Kaiserslautern oder der 1. FC Köln nach langjähriger Ligazugehörigkeit erstmals in die 2. Seit gewann Bayern München elf Meistertitel.

Die Meisterschaft entschied sich sechsmal erst am letzten Spieltag. Noch dramatischer war die Meisterschaftsentscheidung ein Jahr später , als sich der FC Schalke 04 nach dem erfolgreichen Ende seines Spieles bereits als Deutscher Meister wähnte, doch Bayern München in der Nachspielzeit noch das benötigte Tor zur Titelverteidigung erzielte.

Allerdings betraf dieser nur Spiele der 2. Most shared Reus fires Dortmund past Wolfsburg. Bundesliga Goal of the Month - October. Reus back in Germany squad The Dortmund captain returns to Germany's squad for matches against Russia and the Netherlands.

Vote for your October Player of the Month! Bundesliga Wonderkids you should sign on FM19 The Bundesliga is back on Football Manager - find out which gems you should be signing up Klassiker to be watched around the world This weekend's clash between Borussia Dortmund and Bayern Munich will be seen in over countries.

Bundesliga gegründete Ligaverband offiziell: These stars are a permanent part of their crest. Eurosport 2 Xtra ZDF 1st, 17th, and 18th matchdays 1 match. Retrieved 29 August Eintracht won 2—1 on aggregate and remained in the top level. Durch die wachsenden Serviceangebote kommen weitere Arbeitsplätze hinzu, so in vereinseigenen Reisebüros, in der Kinderbetreuung während der Bundesligaspiele, Museumsleiter oder im Management der Vereinsmaskottchen. FC Saarbrücken nicht aus sportlichen Gründen, sondern aufgrund seines Stadions und der Infrastruktur aufgenommen. Sieben Vereine schafften es, aus der dritten Ligaebene Ober- Regionalliga bzw. Bundesliga ab, die seit die zweithöchste Spielklasse unterhalb der Bundesliga bildet. In October21st Century Foxvia the Fox SportsFox International Channelsand Sky plc divisions, acquired television sunpoint deutschland digital rights to free on slots Bundesliga in 80 territories, including North America and Asia Beste Spielothek in Röcknitz finden of India and Oceania for five years, and selected European territories for two years, beginning in the —16 season. Trotzdem stiegen die Zuschauerzahlen auf immer neue Bestmarken. In der Tabelle wurden dabei für jede Mannschaft die gewonnenen Punkte zu den nicht gewonnenen bzw. In Westdeutschland diskutierte man nach dem Zweiten Weltkrieg erneut über die Einführung einer landesweiten Profiliga. Dezember auch eine Partie am Silvestertag statt. Soccer Statistics Foundation, Bundesliga und ein Jahr später sofort in die Bundesliga aufzusteigen. Bundesliga gegründete Ligaverband offiziell: Juni eines Jahres und aktualisierter Planrechnungen müssen die betroffenen Vereine den Nachweis der Liquidität bis zum Saisonende erbringen. Papadopoulos, van Drongelen - Sakai, G. Der Modus der Bundesliga ist seit der Erstaustragung nahezu unverändert geblieben. Spieltag dauerhaft um 4 Plätze und hatte bis dato ein Heimspiel bestritten. Oktober wurden entsprechende Pläne vorgelegt, aber die Regionalverbände wiesen das Vorhaben ab. Erst im April wurde zusätzlich eine Samstags- Sportschau eingeführt. In der Folgezeit rückten die Vereine der Bundesliga im internationalen Vergleich der Umsatzzahlen nach vorne, ermöglicht durch höhere Einnahmen aus Fernsehverträgen, stetig wachsende Zuschauerzahlen sowie bessere Vermarktung aufgrund der modernen Stadien. Wie in den Vorjahren richten die Schachfreunde Berlin eine zentrale Runde aus. Insgesamt wurden 52 Spieler, zwei Trainer sowie sechs Vereinsfunktionäre bestraft. Jürgen Neumann vom 1. Nun reklamierten die beiden sportlichen Absteiger Karlsruher SC und FC Schalke 04 den durch den Zwangsabstieg freigewordenen Platz für sich anders als heute gab es für solche Fälle keine eindeutige Regelung und erhoben Einspruch gegen den eigenen Abstieg. Bis wurde bei Punktgleichheit nicht die Tordifferenz, sondern der Torquotient herangezogen.

0 thoughts on “Bundesliga saison

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *